News

Neuigkeiten aus der Villa Sonnenschein!

Die Life Challenge Strategie: Nur Du selbst kannst Dein Leben verändern

Er spendet einen Teil des Verkaufserlöses seines gerade erschienenen Buches an den „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“: Der Neusser Weltrekordler und Motivationstrainer Chris Ley hat jetzt sein Buch „Die Life Challenge Strategie®: Dein Leben. Dein Ziel. Unsere Challenge“ veröffentlicht. Sein Ansatz: „In Dir steckt die Kraft, die Intelligenz und die Willenskraft, Dein Leben so zu verändern, wie Du es gerne leben willst. Nur eins musst Du dafür verstehen: Nur Du selbst kannst Dein Leben verändern.“

Der Hintergrund: Chris und seine Frau Patrizia haben über mehrere Monate in der Villa Sonnenschein gewohnt, während ihr Söhnchen Xavi in der HELIOS Kinderklinik wegen einer Darmverdrehung behandelt wurde. In dieser Zeit hat Chris Ley an der Fertigstellung des Buches gearbeitet und berichtet darin auch über den Förderverein und die Villa Sonnenschein.

Das Buch umfasst rund 500 Seiten, es ist zu beziehen über die ISBN-13: 978-3744896290

 

Ein Termin schon zum Vormerken: Chris Ley kommt am 21. April um 16 Uhr zu einer Lesung in die Villa Sonnenschein.

Krefelder SPD besucht Villa Sonnenschein

Die Krefelder SPD hatte den Besuch in ihr Sommerferien-Programm integriert: Interessierte Bürger und SPD-Mitglieder unter der Leitung von Nicole Specker und Thomas Luppa kamen jetzt zu einer Besichtigung in die „Villa Sonnenschein“, das Elternhaus des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.

Die Leiterin der Einrichtung, Susanne Oestreich, führte die Besuchergruppe durch die liebevoll eingerichteten Zimmer. Der Vorsitzende des Vereins, Jens Schmitz, erläuterte das Konzept des Hauses und beantwortete die zahlreichen Fragen zum Verein und zur Villa Sonnenschein.

Die Besucher waren sehr berührt von der ehrenamtlichen Arbeit, die den Familien von krebskranken Kindern eine Entlastung bringen soll. Sie begrüßten auch, dass die Elternschule des HELIOS Klinikum Krefeld im Haus angesiedelt ist, und dass auch Eltern oder Familien anders erkrankter bzw. frühgeborener Kinder eine Möglichkeit der Übernachtung nahe bei ihrem Kind haben.

„Es ist eine wichtige und feste Einrichtung für unsere Stadt geworden. Wir danken den Ehrenämtlern sehr“, so Nicole Specker.

Schmitz freute sich sehr über das Interesse aus der Krefelder Lokalpolitik: „Es kann den betroffenen Eltern nur helfen, wenn möglichst viel Verständnis für ihre Situation geweckt werden kann.

Abgerundet wurde der Gesprächskreis durch eine Tasse Kaffee und den gespendeten Pflaumenkuchen der Bäckerei Greis aus Willich

Sommerfest in der „Villa Sonnenschein“: Neues Spielgerät und Sylter Strandkörbe

Das Sommerfest war ein voller Erfolg: Nach einem üblen Gewitter am Freitagabend konnten wir am Samstag herrlich im Garten der Villa Sonnenschein unser Sommerfest feiern. Es gab gleich drei gute Gründe: Wir konnten ein neues Spielgerät für die Kinder, drei Original-Strandkörbe aus der Sansibar auf Sylt und neue Gartenmöbel einweihen.

Alle Anschaffungen wurden möglich, weil der „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ – der Eigentümer und Träger der Villa Sonnenschein – sie über Spenden finanzieren konnte. Das feuerrote Spiel- und Klettermobil für die Kids hat der Förderverein aus Mitteln der Leni Heidrich-Stiftung finanziert. Diese Stiftung wurde zur Unterstützung der Fördervereins-Arbeit ins Leben gerufen. Leni Heidrich hatte lange für einen an den Städtischen Krankenanstalten tätigen Professor gearbeitet und ihr Herz hing an der Klinik und an den Kindern. Ihre Nachkommen haben die Stiftung für uns ins Leben gerufen. Die Anschaffung und Montage haben insgesamt knapp 5000 Euro gekostet. „Wir sind aber froh, dass wir das Spielgerät haben und so den Kindern aus der Klinik und deren Geschwisterkindern eine schöne Klettermöglichkeit bieten können“, meint Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins.

Eher für die Eltern sind die drei (gebrauchte) Strandkörbe, die dank der Unterstützung der Familie Mona und Uwe Gerth auf Sylt und der „Sansibar“ ihren Weg nach Krefeld gefunden haben. Der Kauf weiterer Gartenmöbel für die Villa wurde dank einer Spende aus dem PS-Spartopf der Sparkasse Krefeld möglich. Ein großes Dankeschön an Bettina Rheingans von der Sparkasse Krefeld, die ebenfalls zum Sommerfest gekommen war.

Heldin des Tages war aber sicher für alle unsere junge Gitarristin Annika Nawrocki, die begleitet von Musikpädagogin Sabine Duwe, ein kleines Konzert für die Sommerfest-Gäste gegeben hat – vielen Dank noch einmal dafür.

Danke auch an Krefelds Bürgermeisterin Gisela Klaer, die eine Spende der AWO an den Förderverein übergab, und Prof. Dr. Tim Niehues, der Leiter der Kinder- und Jugendmedizin am HELIOS-Klinikum Krefeld. Villa Sonnenschein-Botschafterin Anne Poleska-Urban war verhindert, sandte aber Grüße. Die Kids unterhielt der Kinderlieder-Sänger Rainer Niersmann mit einer bunten Show.

Die Willicher Bäckerei Greis spendete den Kuchen für den Nachmittag – am Abend haben wir dann noch lange und lecker gegrillt.

SOMMERFEST

Am 13.05.2017 ab 14:00 Uhr findet unser grosses Sommerfest statt!
Alle Freunde der Villa sind herzlich willkommen mit uns zu feiern.
Ab 17:00 Uhr startet unsere Grill-Sommer-Gartenparty mit DJ im Garten.

Jetzt ist es „einsatzbereit“

 – das neue Feuerwehrauto / Spielgerät im Garten der Villa Sonnenschein. Eine Rutsche, ein Kletternetz und reichlich Platz zum Toben bringen den Kids aus der Kinderklinik und ihren Geschwistern in der Villa eine willkommene Abwechslung in den Alltag.

Möglich wurde der Kauf, weil wir über die Leni Heidrich-Stiftung einen Zuschuss erhalten haben. Das Spielgerät wird im Rahmen des Sommerfestes am 13. Mai offiziell eingeweiht – und wir freuen uns alle sehr darauf.

Viele Infos beim Hausleutetreffen

Das jährliche Hausleute-Treffen war wieder ein sehr interessantes Wochenende. In diesem Jahr wurde es ausgerichtet von DLFH und dem Förderverein für krebskranke Kinder und Jugendliche e.V. Dresden. Wir – insgesamt rund 60 Teilnehmer an dem Treffen – konnten das Elternhaus „Villa Sonnenstrahl“ besichtigen und erhielten neue Informationen über die Protonen-Therapie der Universität Dresden. Das Elternhaus in Dresden hat eine wunderschöne Lage und ist sehr familienfreundlich eingerichtet. Es bietet unter anderem Spiel-und Therapiezimmer für erkrankte Kinder und deren Geschwister. Auch im Außenbereich ist mit Spielgeräten im schönen Garten für Beschäftigung gesorgt.

Wichtig waren auch die sehr praktischen und anschaulichen Vorträge und Workshops. Unsere Themen waren Mentoren-Projekte, die Arbeit im Vorstand eines Vereins oder Fundraising über Online-Kanäle. Auch der Besuch im Hygiene-Museum in Dresden hat uns interessante Anregungen gebracht.

Besonders anschaulich und wertvoll für die noch eher junge Arbeit in unserer Villa Sonnenschein in Krefeld war dann die Gesprächsrunde über Sorgen und Nöte in den anderen Elternhäusern. Marc und ich konnten dadurch einiges an Erfahrungen der anderen Hausleute aufnehmen und können sie künftig für unsere Arbeit in der Villa Sonnenschein verwenden. Diese Gesprächsrunde setzte sich in kleineren Gesprächen beim Abendessen fort.

Insgesamt war das Wochenende im März für unsere Arbeit in der Villa Sonnenschein eine gute Unterstützung und ich bin sicher, dass wir einiges an Wissen auch in der alltäglichen Arbeit umsetzen können.

Strassensammlung!
Ohne uns!

Aus gegebenen Anlass wollen wir nochmals darauf aufmerksam machen, dass wir keinerlei Strassensammlungen mit Spendendosen oder Ähnlichem durchführen!
Auch nicht in der Vorweihnachtszeit!

15. Februar - Internationaler Kinderkrebstag

Weltweit gleiche Behandlungschancen ermöglichen !

Die Heilungschancen bei Krebserkrankungen im Kindesalter sind nach Angaben von Childhood Cancer International (CCI) trotz deutlich verbesserter Behandlungsmöglichkeiten weltweit sehr unterschiedlich. Während in den hoch entwickelten Ländern mittlerweile mehr als drei Viertel der an Krebs erkrankten Kinder wieder gesund werden, seien die Chancen in den Entwicklungsländern deutlich geringer. Dort fehle es oft nicht nur an den notwendigen Medikamenten, sondern aufgrund der schlechten Gesundheitssysteme auch an einer fachgerechten, zügigen Behandlung und Versorgung, betonte die Internationale Vereinigung der Kinderkrebs-Elternorganisationen anlässlich des Internationalen Kinderkrebstages am 15. Februar.
Jedes an Krebs erkrankte Kind sollte nach Aussage von CCI überall auf der Welt Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Behandlung haben. Dies müsse von den jeweiligen Länderregierungen sichergestellt werden. Aber auch bei optimaler medizinischer Versorgung sei es wichtig, die Krebserkrankung in einem möglichst frühen Stadium zu diagnostizieren. Dadurch würden die Heilungschancen deutlich verbessert, so CCI.

Nach CCI-Angaben erkranken weltweit jedes Jahr etwa 250.000 Kinder an Krebs; in Deutschland sind es rund 2.000. Obwohl inzwischen mehr als 75 Prozent aller Krebserkrankungen im Kindesalter heilbar sind, sterben noch immer 90.000 Kinder und Jugendliche weltweit an dieser Krankheit. Selbst in den hoch entwickelten Ländern ist Krebs bei Kindern immer noch die zweithäufigste Todesursache.
Helfen Sie uns mit dies zu bekämpfen!

Schöner Artikel
und vielen Dank für die Spende!

Prokurist der Krefelder Königshofer Brauerei zu
Gast in der Villa Sonnenschein

Herr Tichelkamp(Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung) lies es sich nicht nehmen, sich persönlich über unsere Einrichtung zu informieren.
Und bei dieser Gelegenheit, kam es nun ganz offiziell zur Übergabe eines  Spendenschecks!

Wir bedanken uns über das tolle Engagement der Brauerei und bei allen Krefeldern die dazu beigetragen haben uns so maßgeblich zu unterstützen.

Clown TifTof gastierte in der Villa Sonnenschein

Am Dienstag, dem 30.08. war der beliebte Clown `TifTof´ wieder zu Gast bei den Patienten der HELIOS Kinderklinik Krefeld.
Dieses Mal fand der Auftritt allerdings auf der tollen Sonnenterrasse im Garten unserer Villa statt.

Die kleinen und großen Kinder mit ihren Eltern hatten viel Spaß bei den Zaubertricks und unterstützten den `Clown TifTof´  beim Jonglieren und
tollkühnen Fahrradkünsten mit vollem Einsatz.
Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel konnte das Publikum einen schönen, abwechslungsreichen Nachmittag erleben, der vom `Krank sein´ ablenkte.

Oberbürgermeister Frank Meyer zum Info-Besuch in der Villa Sonnenschein

„Wir sind sehr dankbar dafür, dass sich der Oberbürgermeister so viel Zeit für uns genommen und uns seine Unterstützung zugesagt hat“ –
Jens Schmitz und Sigrid Völpel, Vorsitzende des „Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“, freuen sich über die Ergebnisse eines
Info-Gesprächs mit Oberbürgermeister Frank Meyer in der Villa Sonnenschein.
Frank Meyer besichtigte auf Einladung des Vorstandes als Erster die gerade fertig gewordene zweite Umbaustufe der Villa Sonnenschein:
Jetzt sind auch die fünf Schlafzimmer, Wohnraum und Küche in der ersten Etage fertig für den Einzug.
Damit verfügt das Elternhaus des Fördervereins jetzt insgesamt über sieben Schlafräume für die Eltern und Geschwisterkinder von schwerkranken Kinder,
die in der HELIOS Kinderklinik therapiert werden.

Schmitz und Völpel schilderten, dass der Verein seit 1988 die Familien krebskranker Kinder unkompliziert und vielfältig unterstütze – etwa durch Zuschüsse,
wenn ein Elternteil wegen der Erkrankung des Kindes seine Arbeit aufgeben müsse und das Geld knapp werde. Die im Sommer 2015 eröffnete
Villa Sonnenschein am Lutherplatz bietet Eltern und ggf. Geschwistern aller Kinder, die in der benachbarten HELIOS Kinderklinik liegen, eine
günstige und nahe gelegene Wohnmöglichkeit, so Völpel: „Sie können sich bei uns von der anstrengenden Pflege ausruhen und sind trotzdem sofort beim Kind,
wenn es notwendig werden sollte“.
Das können auch Eltern von Frühchen, die ja oft monatelang noch im Krankenhaus liegen, nutzen. Schmitz und Völpel betonten,
dass HELIOS und der Leiter der Kinderklinik, Prof. Dr. Tim Niehues, den Verein sehr unterstützten.

Außerdem erläuterten sie, dass Vorstand und Beirat des Vereins überwiegend aus „verwaisten Eltern“ bestehe – Eltern,
die ein Kind durch Krebs oder eine andere Erkrankung verloren haben. „Wir wollen betroffene Eltern unterstützen,
weil wir deren Situation aus der eigenen Erfahrung kennen“, so Schmitz.

Frank Meyer verfolgte die Ausführungen mit großem Interesse und meinte, er sei „sehr beeindruckt von der Kontinuität der Arbeit des Vereins.
Die Arbeit, die Sie für Kinder und Eltern leisten, ist außerordentlich“ Mit Blick auf den „Tag der Pflege“ vor kurzem lobte er, dass die Vereinsarbeit
die menschliche Leistung in der Pflege ergänze.

Er sagte zu, die Vereinsverantwortlichen bei Bedarf gerne bei besonderen Projekten zu unterstützen.
Als Jens Schmitz schilderte, dass viele Absperrbalken der Grünflächen um die Villa Sonnenschein beschädigt seien, versprach der Oberbürgermeister,
dass sich Mitarbeiter der Verwaltung kurzfristig beim Verein melden werden.

Rückbildungsgymnastik . . .

Die Botschafterin unserer Villa nutzt das Angebot der Rückbildungsgymnastik in unserem Haus.
Anne Poleska, die offizielle Patin der Villa Sonnenschein, nutzt die vielfältigen Möglichkeiten des Hauses mit Ihrer Tochter Penelope.
Wir freuen uns sehr, auch hier ein guter Gastgeber sein zu dürfen und wünschen allen Müttern und Ihren Sprösslingen einen tollen Aufenthalt!

Auf vielfachem Wunsch . . .

Ein weiterer Live-Eindruck über den Bezug des zweiten Stockwerks der Villa Sonnenschein.
Unsere unermüdlichen Unterstützer und Helfer haben an diesem Wochenende nochmal richtig „zugeschlagen“!
Es ist einfach unglaublich, was in hier in kürzester Zeit ehrenamtlicher umgesetzt und geschaffen werden kann.
Aber sehen Sie  selbst . . .

HURRA, der Endspurt wird eingeleitet!

Der zweite Stock der Villa Sonnenschein wird langsam bezugsfertig.
Die Farbe ist trocken, es wird grundgereinigt und die Möbel werden aufgebaut.
Wir danken allen Unterstützer und „Einzugshelfern“.
Ihr seid echt ein ganz tolles Team.

5 weitere Zimmer

Nun geht es mit grossen Schritten an den weiteren Ausbau des Hauses.
Neben den schon geschmackvoll eingerichteten Zimmern im Erdgeschoss kommen nun zusätzlich 5 weitere Zimmer im 1. Stock des Gebäudes hinzu. So kann der Förderverein nach Ende des Ausbaus 8 Familien bzw.18 Personen eine Unterkunft auf Zeit bieten. Die Bilder zeigen schon die fertig gestellten Zimmer, die nur noch auf ihre moderne Einrichtung warten.

RUN & FUN

Am 05.07.2016 findet der RUN&FUN Firmenlauf statt.

Der Verein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V. ist Charity Partner !


RUN & FUN fördert in 2016 mit 0,50 Cent je Starter den Verein krebskranker Kinder Krefeld e.V.
Und wir freuen uns darüber von Run& Fun in Krefeld dieses Jahr unterstützt zu werden.
Und wie all die Jahre zuvor, sind auch wir wieder mit einer Gruppe von rund 30 Aktiven mit viel Spaß dabei!
Wer noch bei uns mitmachen will, einfach hier über die Website oder via Facebook bei uns melden.
Wir freuen uns darauf!

Wir hatten Besuch in der Villa Sonnenschein . . .

Die Schüler der 12. Klasse der Privatschule Niederrhein haben fast 500 Euro gesammelt und diese Summe dem Förderverein gespendet. Die Gruppe hatte am Tag der offenen Tür der Privatschule eine Tombola organisiert, dazu weitere Spenden gesammelt und mit dem eigenen Taschengeld beigetragen, sodass diese beachtliche Summe zustande kam.

Die Klasse habe auf mehrere Verwendungsvorschläge vom Klassenlehrer Jürgen Plewka erhalten und sich für uns entschieden, erklärte Klassensprecher Leo Stewering – denn das Thema habe die jungen Leute sehr berührt: „Krebs ist an sich eine schlimme Krankheit – noch schlimmer ist es, wenn man als Kind daran erkrankt“, meinte der Klassensprecher.

Es geht in großen Schritten voran!

Die Handwerker sind mit dem Ausbau der oberen Etage mit Ihren Arbeiten in vollem Gange.
Ziel ist es, den Ausbau bis zum Jahresende fertig zu stellen um dann im Januar  5 neue Schlafzimmer, 2 Bäder und eine Küche mit Terrasse nach und nach Ihrem Zweck zu übergeben.

Im Sommer, wenn das gesamte Objekt fertig sein wird, werden wir alles mit einem schönen Sommerfest gebührend feiern.
Bis dahin, werden wir Sie gerne auf dem Laufenden halten.

Am Wochenende ist mal wieder so weit!

„Willicher Weihnachtstreff“ am 2. Adventswochenende.
Ein Termin den man nicht verpassen sollte.
Die Bäckerei Greis stellt, wie in jedem Jahr, den „Nikolaus-Nachmittag“ in den Dienst der guten Sache, der „Aktion Teddybär“ und verschenkt Leckereien aus der Backstube und heiße Getränke gegen eine freiwillige Spende. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Lebkuchenhaus bereitgestellt, das von Kindern verziert werden kann.

Eine grosse Freude

Eine grosse Freude hat uns diese Woche die „Wolllust“ beschert! Frau Heike Flecken, betreibt einen kleinen aber feinen Woll- und Kurzwarenladen in der Marinestraße in Krefeld mit dem schönen Namen WOLLLUST. Die Vorweihnachtszeit nahm sie zum Anlass, uns mit einem tollen selbstgestrickten Weihnachtsbaum zu überraschen. Wir danken allen an der Aktion beteiligten und freuen us sehr über diese tolle Idee!

Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?

Richtig, die Adventszeit hat begonnen und natürlich auch in unserer Villa Einzug gehalten. Und damit sich unsere Gastfamilien heimisch fühlen können, haben wir unsere Villa Sonnenschein in ein weihnachtliches „Winter-Wonderland“ verwandelt . . Aber sehen Sie selbst. Unser Dank geht an Susanne und Mark Östreich die mal wieder viel Liebe zum Detail bewiesen haben.

HANDINHAND – von Krefeldern für Krefelder !

Eine ganz tolle Aktion, über die wir uns riesig freuen!
Am 18. Dezember findet im Meilenstein eine ganz besondere Veranstaltung statt. Organisiert von CODE:RED und mit Hilfe von vielen Gastronomen in Krefeld lädt die Diskothek Meilenstein zum Feiern und Spenden ein.

Alle Besucher unterstützen mit Ihrem Besuch unseren Verein, die AIDShilfe Krefeld und die Alkohol und Drogenhilfe der Caritas Krefeld.
HANDINHAND – von Krefeldern für Krefelder !

Der Umbau geht weiter

Die zweite Phase des Umbaus unserer Villa hat begonnen!
Seit dem 16.11. wird der zweite Stock des Hauses umgebaut.
Sobald sich der Baustaub sich lichtet  . . . gibt´s auch Bilder 😉
Bis dahin noch ein toller Artikel aus der WZ:
http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/foerderverein-baut-villa-sonnenschein-1.2052598

Ein Spielgerät für die Villa Sonnenschein

Sigrid Völpel, die zweite Vorsitzende des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld, wusste schon genau, wie diese Spende verwendet wird: „Im Sommer kauen wir dafür ein Spielgerät für den Garten der Villa Sonnenschein“, erklärte sie Sascha Sieger (Leiter Rewe-Markt Lehmheide) und dessen Mitarbeiterin Anika Sothen (Nachhaltigkeits-Botschafterin im Markt).
Beide überreichten ihr und Hausleiterin Susanne Oestreich jetzt einen Scheck über 444 Euro.
Bei ihrem Sommerfest hatten die Rewe-Mitarbeiter Würstchen, Getränke und Waffeln für einen guten Zweck verkauft. (WZ)

Groß­rei­ne­ma­chen . . .

Groß­rei­ne­ma­chen . . .
auch das muss mal sein;-)

Vielen Dank an alle, die vor Ort waren und so tatkräftig geholfen haben.

Euer Engagement ist super!
Dann kann es ja bald losgehen.

Die ersten Besucher waren auch schon da!

Das tatkräftige Treiben der letzten Tage, auf dem Gelände der Villa Sonnenschein, ist in der direkten Nachbarschaft unseres Hauses wohl nicht ganz unbemerkt geblieben.
Immerhin befindet sich das Gebäude in direkter Sichtnähe zur Kinderklinik.
Und als wir signalisierten, wie sehr wir uns über einen Besuch freuen würden… gab es für die jungen Patienten kein Halten mehr.
„Da müssen wir hin!“ So lautete der einstimmige Beschluss 😉
Es klingelte, und wenige Augenblicke später wurde mit großem Interesse jeder Winkel des Hauses inspiziert.
Vielen Dank für euren Besuch.
Wir haben uns sehr darüber gefreut, das ihr bei uns gewesen seid.

Unser Handwerker der Woche ist:

Herr Mathias Hauser von der Firma Elektro Lücke aus Willich (http://www.elektro-luecke.de).
Mit viel Engagement und Eigeninitiative unterstütze er uns diese Woche bei der Installation der Hauselektrik.
Wir wollen auf diese Art und Weise, einfach mal Danke sagen.

Workshop in der Villa

Und wieder einmal dürfen wir euch über den Fortgang in und an der Villa Sonnenschein berichten.
Schon am letzten Samstag führten wir einen Workshop durch.
Zu diesem Anlass steckte das gesamte Team des Fördervereins die Köpfe zusammen, um Abläufe, wie die offizielle Eröffnung, die Hausordnung und vieles weitere abzusprechen und zu koordinieren.
Für das leibliche Wohl, welches uns auch gespendet wurde, war gesorgt und so konnte nach getaner Arbeit der Tag in den gemütlichen Teil übergehen. Auch die Innen-Einrichtung nimmt von Tag zu Tag immer mehr Gestalt an.
Ein klasse Team was sich da gefunden hat!
Vielen Dank an alle Beteiligte.
Ihr seid echt klasse!

Spendenlauf

Run & Fun

Liebe Freunde und Förderer, bald ist es wieder soweit und wir sind natürlich auch wieder dabei!
Run & Fun (http://www.run-fun-kr.de ) hat auch dieses Jahr am 24.06. 2015 wieder zum grossen Firmenlauf eingeladen und wir machen wieder mit!
Wer noch bei uns mitlaufen will oder uns anderweitig unterstützen will, meldet sich einfach mit einer Nachricht hier über Facebook bei uns.
Wir freuen uns auf euch!
Gemeinsam laufen, gemeinsam helfen!
https://www.facebook.com/pages/RUN-FUN-Krefelder-Firmenlauf/708130225888376?ref=hl

Flugtag bei Segelflug Krefeld e. V.

Wir danken dem Verein für Segelflug Krefeld e. V. dafür, das auch wir mal so richtig sorgenfrei „in die Luft gehen“ konnten.
Aber seht selbst . . .
Impressionen eines wunderbaren Nachmittages.
Ein reisen großes Dankeschön geht an alle Beteiligte!

Es geht voran!

Die Villa Sonnenschein wird hergerichtet.
Nicht nur, dass die Räume in neuem schicken Glanz erstrahlen . . .
auch die Einrichtung erhält von Tag zu Tag Zuwachs und wird somit komplett.
Natürlich ist noch viel zu tun, aber schon jetzt erhält man immer mehr einen Eindruck darüber, wie es später mal ausschauen wird.
Wir bedanken uns bei dem tollen Aufbauteam und allen Unterstützer und Spendern.

Hausleutetreffen

Unsere Mitglieder Familie Oestreich waren für den Förderverein vom 24.-26.4. beim Hausleutetreffen in Regensburg und haben dort unter anderem das Elternhaus des VKKK besucht.
Nochmals liebe Grüße an alle Beteiligten und vielen Dank für diese informative Veranstaltung.

Scroll to top